Pflegebedarf und -hilfen

 

Anbei eine kleine Checkliste, die ich selbst verwende, wenn Patienten zunehmend körperlich eingeschränkt werden und auf Hilfe (und Hilfsmittel) angewiesen sind.
Besprechen Sie diese Liste mit Ihrem Arzt und Ihren Angehörigen. Zu einigen dieser Hilfen gibt es Zuschüsse von der Krankenkasse.
Für Anregungen und Ergänzungen senden Sie mir ein Mail an gaebler@richtiggesund.at.

Checkliste Pflegehilfen, etc.

Notwendige Hilfsmittel vorhanden?
❒ Krücken - Rollator (fahrbare Gehhilfe) - Rollstuhl
❒ Schnabeltasse
❒ Krankenbett - Anti-Dekubitusmatraze - Lagerungshilfsmittel - Beistelltisch
❒ Trapezgriff mit Ständer oder Wandhalterung (so genannter „Bettgalgen“)
❒ WC-Sitzerhöhung - Leibstuhl - Harnflasche - Leibschüssel

Duschsessel - Badewannenbrett - Antirutscheinlage für die Dusche / Bad

Handgriff (Haltegriff) für WC / Dusche / Bad

Sonstiges:
❒ Pflegekräfte vorhanden (Familie - Nachbarschaft - Hauskrankenhilfe)?
❒ Ärztliche Betreuung

Pflegemittel:
❒ Inkontinenzhilfen: Einlagen - Windeln - Urinal - Katheder
❒ Verbandsmittel: Wundverbandsmittel: Tupfer, Binden, Spezialverbände, ...
❒ Desinfektionsmittel - Einmalhandschuhe - Pflegecremen
❒ Sonstiges: …………….

Medikamente:
❒ Diagnosen- und Medikamentenliste, inkl. Allergien (aktuell?)
❒ Medi-7-Dispenser (Tablettenvorbereitungsschachtel)

Notrufsystem:
❒ Telefon / Handy / Notrufklingel
❒ Seniorennotruf „Rufhilfe“

Finanzen:
❒ Pflegegeld beantragt bzw. bewilligt? (Stufe: 1 - 2 - 3 - 4 - 5)
❒ Rezeptgebührenbefreiung vorhanden / möglich / angesucht?
❒ Unterstützung Bundessozialamt beantragt (für Anschaffungen, z.B. Krankenlift)?
❒ Andere Unterstützung? (zB. GKK-Unterstützungsfond)?

Außerdem:
❒ Altenheim-, Pflegeheimplatz beantragt / beabsichtigt?
❒ Patientenverfügung bzw. Vorsorgevollmacht erstellt / bedacht?


© Dr. M. Gäbler, 2009-2019

Ihr Dr. Martin Gäbler
www.richtiggesund.at


Home  Pflege  Links